Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Eigenschaften

Flüssiggas kommt überall dort zum Einsatz, wo saubere Energie benötigt wird.

Als einziger fossiler Energieträger ist Flüssiggas völlig frei von Feinstaub. Effizienz beweist der natürliche Rohstoff auch beim Heizen und Verbrennen mit den niedrigsten Werten im Vergleich zu Heizöl und Erdgas.

Was ist Flüssiggas?

Flüssiggase wie Propan oder Butan sind organische Verbindungen und gehören zu der Gruppe der gesättigten Kohlenwasserstoffe (auch Paraffine oder Alkane genannt). Die allgemeine chemische Formel lautet: C3H8 für Propan und C4H10 für Butan.

Der Wert von Flüssiggas beim Heizen und Verbrennen

Der Heizwert von Propan beträgt 12,87 kWh/kg, der Brennwert 13,98 kWh/kg. Der Heizwert von Butan liegt bei 12,69 kWh/kg und der Brennwert bei 13,74 kWh/kg.

Sicherheit durch Verbrennungsgeschwindigkeit (Zündgeschwindigkeit)

Die Verbrennungsgeschwindigkeit ist die Expansionsgeschwindigkeit der Verbrennung, die bei der Mischung mit Luft oder Sauerstoff entsteht. Dabei ist die Ausströmgeschwindigkeit von Flüssiggas in der Luft größer als seine Verbrennungsgeschwindigkeit. Deshalb ist ein Flammenrückschlag in den Tank oder die Flasche, unabhängig von deren Füllinhalt,ausgeschlossen.

Dichte

Die Dichte von Flüssigkeiten und Gasen ist druck- und temperaturabhängig. Bei Flüssiggas unterscheidet man zusätzlich zwischen der Flüssigphase und der Gasphase:

Normzustand Flüssigphase Gasphase
Propan 0,5305 kg/l 2,037 kg/m³
Butan 0,5968 kg/l 2,66 kg/m³

Diese Dichtezahlen zeigen, dass Propan und Butan im gasförmigen Zustand mehr als doppelt so schwer sind wie Luft – hier beträgt die Dichte 1 kg/m³. Aufgrund der höheren Dichte sinkt ausströmendes Flüssiggas zu Boden und sammelt sich an der tiefsten Stelle. Aus Sicherheitsgründen darf Flüssiggas in Flaschen bzw. Druckbehältern deshalb nicht in Räumen unter Erdgleiche gelagert werden.